FANDOM


Bäumels Tod war ein Holzkreuz. Es wurde gebaut, weil an der Stelle ein Mann namens Bäumel ums Leben gekommen war, wie man sagte, beim Holzfällen.

Während seiner Zeit auf der Mühle im Koselbruch verbrachte Krabat alle drei Osternächte an Bäumels Tod und holte sich das Mal der Geheimen Bruderschaft.

In seinem ersten Jahr erzählte Tonda ihm die Geschichte von Bäumel und seinem Tod.

In seinem zweiten Jahr ging Krabat an Bäumels Tod aus sich hinaus, um die Kantorka zu sehen und schaffte es nicht, sich von ihrem Anblick loszureißen, aber Juro ließ einen glühenden Holzspan auf Krabats Hand fallen. Durch den Schmerz kehrte er noch rechtzeitig in seinen Körper zurück.

In seinem dritten Jahr verbrachte Krabat die Osternacht mit Lobosch an Bäumels Tod. Lobosch meinte, dass er alleine am Kreuz vor Angst sterben würde und dann womöglich ein zweites, wenn auch kleineres Holzkreuz errichtet werden müsste.

Ein anderes Holzkreuz war das Mordkreuz.