FANDOM


Die Legende vom Krabat ist eine Oper von Peter Lund (Text) und Winfried Radeke (Musik), die auf der mündlich und schriftlich überlieferten sorbischen Sage von Krabat basiert und 1997 an der Neuköllner Oper uraufgeführt wurde.

Handlung

Die Legende vom Krabat erzählt die Geschichte eines jungen, ehrgeizigen Müllerburschen. Es werden seine Lehrjahre in der schwarzen Zaubermühle beschrieben, seine Teilnahme an den Türkenkriegen, in denen er zu Ruhm und Ehre gelangt und seine Zeit am kurfürstlich sächsischen Hof Augusts des Starken.

Aufbau des Stückes

Weil die Oper über vier Stunden lang dauert, entschloss sich die Neuköllner Oper zu einer Aufspaltung in zwei Teile, die an verschiedenen Tagen stattfinden konnten. Der erste Abend erhielt den Titel Die Rote Dame, der zweite Abend wurde König und Narr genannt.

Premiere

Der erste Teil Die Rote Dame wurde am 18. November 1997 an der Neuköllner Oper uraufgeführt, der zweite Teil König und Narr am 26. November 1997.

Ensemble der ersten Spielzeit

Besetzung

Funktion Name
Regie Peter Lund
Buch Peter Lund
Musik Winfried Radeke
Bühnenbild Birgit Remuss
Kostüme Heide Schiffer-El Fouly

Darsteller

Rolle Name
Krabat Michael Hoffmann
Anders Andreas Joksch
Meister Dietr Podzus
Krabats Mutter Linda Naumann
Sultan Thomas Bossen
Jakob Thomas Bossen
Michel Wolfgang Kramer
Spielmann Wolfgang Kramer
Die Rote Dame Susanne Serfling
Der Blöde Otto Hartmut Kühn

Kritik

Jürgen Otten von der Berliner Zeitung konnte sich mit der modernen Opernfassung der Krabat-Sage nicht anfreunden und sagte, die Musik wisse nicht, „ob sie modern oder nicht modern sein will, anrührend oder kopflastig, melodiös oder rhythmisch-perkussiv.“

Quellen