FANDOM


Jirko war ein Freund des Meisters.

BiografieBearbeiten

Der Meister und Jirko lernten zusammen das Müllerhandwerk auf der Mühle in Commerau. Nach ihrer Lehrzeit zogen sich durch die Lausitz, ins Schlesische und nach Böhmen und arbeiteten zu zweit für einige Müller. Sie gerieten in eine Schwarze Schule und lernten in sieben Jahren das Zaubern. Einmal machte Jirko mit bloßen Händen ein Hufeisen wieder ganz, das der Kurfürst auseinander gebrochen hatte.

Der Meister erzählte den Mühlknappen auch, dass er Jirko in Ungarn erschossen hatte. Er war Musketier beim Heer des Kaisers, während Jirko als Zaubermeister beim türkischen Sultan arbeitete. Der Meister wollte den entführten Marschall von Sachsen aus dem Lager der Türken zurückholen. Auf der Flucht erschoss der Meister mit einem Goldknopf einen Adler, der sie verfolgte und sich dann als Jirko herausstellte.

Der Meister erzählte den Mühlknappen auf der Mühle im Koselbruch von seinen Erlebnissen mit Jirko. Krabat als Meister und Juro als Jirko spielten nach, wie der Meister Jirko umgebracht hatte.

PersönlichkeitBearbeiten

Der Meister beschrieb Jirko als sehr lustig und er konnte für drei arbeiten, wenn er musste.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.