FANDOM


Diese Person kommt im Buch Krabat vor.

Ochsenblaschke, auch Blaschke genannt, war ein Viehhändler aus Kamenz.

Biografie

Ochsenblaschke besuchte den Viehmarkt in Wittichenau. Ein wendischer Bauer bot den Menschen einen Ochsen an und verhandelte lange mit Ochsenblaschke und anderen Männern. Schließlich bekam Ochsenblaschke für 30 Gulden den Ochsen, wobei er dem Bauern den Kopfstrick des Ochsen ließ, als dieser ihn darum bat. Danach wollte er den Ochsen nach Dresden bringen, wo er hoffte, das Doppelte für ihn zu bekommen. Unterwegs kehrte er im Osslinger Kretscham ein. Der Wirt Kretschmer befahl der Stallmagd Kathel, den Ochsen zu versorgen. Doch dieser verwandelte sich in eine Schwalbe und floh. In Wirklichkeit war der Ochse der Mühlknappe Andrusch.

Kurz vor Ende seines dritten Jahres träumte Krabat von Ochsenblaschke. Im Traum musste er ihm einen Karren voll Steine bringen. Der Traum war das Werk des Meisters, nachdem Krabat sein Angebot abgelehnt hatte, sein Nachfolger zu werden.