FANDOM


Diese Person kommt im Buch Krabat vor.

Diese Person kommt im Film Krabat (2008) vor.

Staschko war ein Mühlknappe auf der Mühle im Koselbruch.

BiografieBearbeiten

Es ist nicht bekannt, seit wann Staschko auf der Mühle arbeitete, aber vor ihm waren Tonda und Juro da.

In Krabats erster Osternacht auf der Mühle holte Staschko sich zusammen mit Andrusch das Mal der Geheimen Bruderschaft. Nachdem alle sich das Mal von der Stirn geschwitzt hatten, forderte er die anderen Mühlknappen zum Feiern auf.

Später war Staschko mit Krabat und Tonda beim Torfstechen und zauberte Pilze herbei, sagte aber zu Krabat, dass sie nicht essbar waren und er im letzten Jahr fast daran gestorben wäre. Nach Tondas Tod erklärte er Krabat, dass sie den Meister nicht brauchten, um Tonda zu begraben.

Später bauten die Mühlknappen ein neues Mühlrad und eine neue Mühlenwelle. Andrusch erlaubte sich einen Spaß, indem er Staschko mit einem Zauber vortäuschte, dass das Loch in der Welle zu klein war. Zunächst war Staschko entsetzt, weil er sich sicher war, dass er nichts falsch gemacht hatte, aber dann merkten er und die anderen Mühlknappen, dass Andrusch nur Spaß machte.

Nach Mertens Versuch, sich zu erhängen, merkte Staschko als Erster, dass Merten noch lebte.

PersönlichkeitBearbeiten

Staschko war der Geschickteste unter den Mühlknappen.

Hinter den KulissenBearbeiten

SchauspielerBearbeiten

Jahr Film/Fernsehserie Schauspieler/Synchronsprecher
2008 Krabat (2008) Stefan Haschke

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.